Jupiter-Jahr 2022

Am 20. März 2022 beginnt ein neues astrologisches Jahr, das Jupiter-Jahr. Zu Frühlingsbeginn, mit dem Eintritt der Sonne ins Tierkreiszeichen Widder, startet es mit dem Jahresregenten Jupiter. Wenn wir uns einen kleinen Rückblick in das Saturn Jahr 2021/22 gestatten, müssen wir feststellen, dass viele Saturn-Prinzipien eingelöst wurden. Der Planet Saturn steht astrologisch für Ordnung, Disziplin und Klarheit, Verantwortung übernehmen und Grenzen setzen. Aber er steht auch für Normen, Gesetze, Regeln und Einschränkungen.

Die Pandemie nahm ihren Lauf, die Freiheiten wurden eingegrenzt (Saturn Quadrat Uranus). Die Gesellschaft fühlte sich unter Druck gesetzt. Große Mächte versuchten die Spaltung herbeizuführen und am Ende wird die rohe Gewalt Saturns durch den Anfang eines Krieges in Europa gespiegelt. Ich könnte hier noch rückblickend viele Dingen, die zum Saturnprinzip zählen aufzählen, aber wir wollen uns in diesem Jahr dem Glücksplaneten Jupiter widmen.

Glücksplanet Jupiter

Jetzt gilt es vom Alten in eine neue Normalität zu kommen. Mit dem neuen Jahresregenten Jupiter werden die Themen wie Sinnfindung, Horizonterweiterung, geistiges Wachstum und die Fülle aktiviert. Aber auch Wichtigtuerei, Hochmut, Leichtsinn und vorgetäuschte Ehrlichkeit sind die Schattenseiten. Intoleranz und Übertreibung triggern.

Gleich zum Beginn am 12. April geht Jupiter die große Konjunktion mit Neptun ein. Auf der esoterischen Ebenen spricht man von der großen Bewusstseinserweiterung. Hohe Energien werden freigesetzt. Idealistische Neigungen und soziale Gerechtigkeit treten in den Vordergrund. Man ist in der Lage, weitreichende Pläne zu schmieden und versucht seine Vorteile und Gewinne daraus zu ziehen. Wir müssen aber auch mit Beeinflussbarkeit rechnen, die uns verführen und einen Zwiespalt zwischen Ideal und Wirklichkeit auslösen und dann sehr oft in Enttäuschungen münden. Anfeindungen und Beleidigungen können politische Konflikte auslösen.

Jupiter im Widder

Ab Mitte Mai wechselt dann Jupiter in das Tierkreiszeichen Widder. Für Jupiter im Widder beginnt ein neuer 12-jähriger Zyklus. Dann kann Aufbruchstimmung herrschen und man versucht instinktiv und impulsiv voran zu preschen.

Geduld ist jetzt wichtig, um den richtigen Moment abzupassen. Gehe keine riskanten Abenteuer ein, auch wenn sie so verlockend wirken. Die Gefahr, durch Überaktionismus eine Niederlege oder einen Misserfolg zu erleben, ist groß. So mancher Erfolg kann einem aber auch wie ein Geschenk zufallen. Wenn man dieser Zeit unerschrocken positiv und tolerant ohne übertriebene Angst gegenübersteht, kann einem vieles mühelos und einfach gelingen.

Da wir jetzt im großen Zeitenwandel sind, fühlen sich viele noch isoliert.

Alle schreien nach Liebe und Zusammengehörigkeit. Wir müssen umdenken. Die patriarchale Ausrichtung zur Zeit ist: „Ich tue etwas, was bekomme ich dafür? Dafür will ich ganz viel haben!“ So wie wir jetzt gerade in dieser Welt leben, incl. Umweltzerstörung, geht es nicht um das Gemeinwohl, es geht um Effizienz und Gewinne usw. Es interessiert niemanden, wenn etwas zerstört wird. Die Hauptsache ist, ich verdiene noch ein Haufen Geld daran. „Nach mir die Sintflut.“

Das Massenbewusstsein wird sich verändern. Der Wechsel.

Wir gehen in ein weibliches Äon. Jetzt geht es um die Empfangende, die Hingebungsvolle, die Erhaltende, die Fürsorgliche, die sich kümmert und sorgt. Die Frage „Was bekomme ich?“ ändert sich in: „Was kann ich tun?“ Das ist die Qualität des neuen Äons, des weiblichen Äons. Durch die Bewusstseinserweiterung müssen wir uns alles genau anschauen, Dinge vor denen wir unsere Augen verschlossen habenm begegnen uns jetzt direkt.

Die Göttin sagt jetzt: Da müsst Ihr mal hinschauen. Das dient nicht dem Leben, was Ihr da gerade machen. Es kommt jetzt alles auf den Tisch, weil jeder von uns auf seiner Art und Weise die Transformation zu spüren bekommt. (astrologisch: Pluto im Tierkreiszeichen Steinbock). Geheimnisse werden gelüftet, Religionsgemeinschaften rücken näher zusammen, altes Wissen taucht wieder auf. (astrologisch: Neptun im Tierkreiszeichen Fische).

Sei glücklich

Und aufgepasst: Emotionale Vorurteile können Dich davon abhalten, die Wahrheit zu sehen. Überempfindlichkeit und übermäßige Gefühlsseligkeit können Reibung in Deinen Beziehungen schaffen. Dein Urteil ist vielleicht in dieser Zeitperiode fehlerhaft. Verspreche nichts, was Du nicht halten kannst. Es wird Gefühle von mystischem Kontakt und Einssein mit dem Universum geben. Der Wunsch, das Bewusstsein zu erweitern, wird stärker. Man hat größeres Verständnis, Großzügigkeit und Einfühlungsvermögen für andere. Du versuchst vielleicht, Dein gutes Vermögen mit jenen zu teilen, die weniger Glück haben. Geld (Karma) kommt zu Dir als ein Ergebnis vergangener guter Taten. Du lernst, Dein unterbewusstes Wissen für wertvolles Inspirationen anzuzapfen.

Die richtige Einstellung zum Leben kann so aussehen: Mache aus jedem Tag einen glücklichen Tag. Gehe mit Zuversicht und Optimismus Deine Ziele an. Sage Dir: „Heute ist ein guter Tag“. Mache Pläne und setze diese in Gruppenaktivitäten um. Erweitere Deinen Horizont und lerne etwas Neues. Es ist eine gute Zeit, um zu wachsen, großzügig und liebevoll zu sein und andere glücklich zu machen.

Ich wünsche viel Erfolg
Euer Jürgen

Kommentar verfassen