Kinder des Wassermannzeitalters

Wir sind die Kinder des Wassermannzeitalters und lernen nun zu laufen. Und wir müssen unsere Kinder unterstützen. Wir müssen alle Talente eines Kindes fördern. Es ist wichtig, Kinder so auszubilden, dass sie einmal in bestimmten Berufen Spezialisten werden.

Wir haben jetzt die Chance, die Welt aus einer ganz andere Perspektive zu sehen. Unser Bewusstsein wird seit ein paar Jahren einer Veränderung unterzogen. Auf Grund meiner Beobachtungen möchte ich hier einige Beispiele aufzeigen, die im neuen Zeitalter wichtig sind.

Ich habe ein jungen Freund. Er ist 10 Jahre alt und unterstützt mich beim Imkern. Er ist eins von den neuen Wassermannzeitalter-Kindern. Die Bienen begeistern ihn. Er ist Intelligent und manchmal auch albern. Ich fragte ihn einmal, ob es in seiner Klasse einmal eine Abstimmung gab, wer in welchen Beruf einsteigen möchte. Die Antwort war sehr schnell da. Er sagte, ca. 17 Kinder würden sich für den Naturschutz und Umweltschutz entscheiden.

Unsere Generation der über 60jährigen hatte es nicht so einfach. Unsere Eltern hatten noch die Kriegszeit erlebt. Mein Leben lief folgendermaßen ab – und ich denke viele andere meines Alters haben das alles so ähnlich erlebt: Beruf gelernt, Hochzeit, Kinder, Familie, Haus, Hund und Apfelbaum. Dann gab es Krisen, Umweltverschmutzung, Tierschutz, Naturschutz.

Ich will hier nicht so viel über die Coronakrise schreiben. Aber viele unsere Kinder und Enkel sind traumatisiert. Die Kinder müssen sich in kleinen Gruppen treffen. Am besten geht das in der Natur oder bei einem gemeinsamen Hobby. Das ist wichtig. Dadurch bekommen die Kinder wieder ganz viel Energie und Selbstvertrauen.

Jetzt gibt der Staat auch noch Cannabis frei. Um diese Menschen müssen wir uns ganz besonders kümmern. Helft alten Menschen und alleinstehenden Frauen. Alles im allem brauchen unsere Kinder die volle Unterstützung von uns allen.

Unterstützt alle Kinder.

Helft ihnen bei schweren Aufgaben. Geht auf ihre Wünsche ein. Fördert sie und zeigt ihnen den richtigen Weg.

Gestern lief im Radio eine Sendung über suizidgefährdete Kinder und Erwachsene. Das hat mich sehr erschreckt. In der Sendung diskutierten Psychologen und Fachleute für psychosoziale Angelegenheiten über den neuesten Stand der Corona Epidemie. Zur Zeit gibt unter jungen Menschen immer mehr Selbstmorde. Ängste und Hilflosigkeit können schon Auslöser für eine Depression sein. Begleitet diese Menschen. Denn sonst fallen diese Menschen in ein tiefes Loch.

Man kann Corona mit einer Würgeschlange vergleichen, die sich immer fester um den Körper windet. Naja, Schluss mit der Metapher. Wir sollten die Augen offen halten.

Redet mit euren Mitmenschen. Schaut nach, wie es dem Nachbarn geht. Helft alten und gebrechlichen Menschen. Unterstützt euch alle gegenseitig. Vor allem müssen wir Kinder oder junge Menschen auffangen und unterstützen.

Für viel öffnet sich eine neue Welt mit einem neuen Bewusstsein. Nehmt alle mit ins Boot. Eine neue Welt öffnet sich für uns. Heilen lernen, Mondkalender und Astrologie kann uns viel Jahre begleiten und den Übergang ins neue Zeitalter (bis ca. 2080 ).

Experimentiert mit allem was euch in die Finger kommt.

Wir alle verändern uns zur Zeit. Viele sind verwirrt. Helft all diesen Menschen, die Ihr Leben nicht im Griff haben. Das ist eine von vielen Aufgaben, die wir in der neuen Zeit verrichten müssen. Im Wassermann-Zeitalter werden viele neue Dinge erfunden, die wir für die Rettung der Erde brauchen. Es gibt Freie Energien. Mit der Freien Energie kann man viel anstellen, um Ressourcen zu sparen und die Natur zu unterstützen.

Eins kann ich sagen: Die Natur heilt. Die Natur ist unser Überleben.

Die Technik ist schon sehr weit fortgeschritten. Wir können künstliches Fleisch herstellen und haben vor, zum Mars zu fliegen. Hierbei wird viel Geld verpulvert. Klar werden wir es schaffen, in 1000 Jahren den Weltraum zu erobern. Dafür müssen wir sehr viele Opfer bringen. Wir werden in 2000 Jahre mit Generationsraumschiffen unterwegs sein. Dann beginnt das Steinbock-Zeitalter. Wir werden neue Welten entdecken, die Böden beackern und hoffentlich nicht dieselben Fehler wiederholen, wie wir sie auf der Erde gemacht haben.

Der Rest der Menschen, die auf der Erde bleiben, sollte sich um das Wohl der Menschheit kümmern. Wir können neue Entdeckungen in Verbindung mit Zellen und technische Innovation anstreben. Die Ozeane dürfen nicht verschmutzt werden. Der Fischreichtum darf nicht zerstört werden. Durch die Herstellung von künstlichem Fleisch können alle satt werden und die Massentierhaltung hat ein Ende.

Ökologische Landwirtschaft müssen entstehen. Seltene Biotope müssen beschützt werden. Wenn jeder Menschen auf der Erde einen Garten von 100 m² hat, können wir uns alle selbst versorgen. Kleine Netzwerke gründen, in denen Gleichgesinnte für dieselbe Sache arbeiten. Wir müssen noch nicht aufgeben. Unsere Welt ist das große Abenteuer: Raumschiff Erde.
Nicht aufgeben, nur Mut.

Wir sind die Welt.

Lasst uns alle an den Händen halten und um den Regenbogen tanzen.

Das Geschenk des Lebens, unser Reichtum ist die Kommunikation, die wir miteinander teilen.

Wenn wir alle zur Quelle der Menschheit gelangen und wie ein Adler über den Horizont gleiten, erkennen wir das Muster der ewigen Schöpferkraft.
Lasst uns feiern, singen, lachen und tanzen, denn das ist ein Geschenk der Schöpfung.

Was uns Kraft gibt, ist die Natur.
Was uns mit Energie tränkt, ist die Sonne.

Ich freue mich über jeden Besuch im Garten.
Euer Jürgen

Auch interessant: https://gemeinschaftsgartenessen.wordpress.com

Kommentar verfassen